«

»

Persönliche Daten besser schützen

Unter dem Titel „2 Klicks für mehr Datenschutz“ stellt heise online jetzt ein sehr sinnvolles Instrument für Netzsurfer vor. Denn wer weiß schon, dass seine Daten an soziale Netzwerke  ohne selber aktiv zu werden gesendet  werden. Das passiert sofort beim Aufrufen einer Seite im Netz, die beispielsweise einen Facebook, Google+ oder Twitter Button enthält. Man muss diesen Like-Button noch nicht einmal drücken: Die Daten fließen automatisch an der Netzbetreiber. Und der kann so individuelle Surfprofile erstellen. Das gefiel den heise-Fachleuten nicht. Also entwickelten sie ihr „2 Klicks für mehr Datenschutz“.  So funktioniert das zweistufige Konzept: heise bettet standardmäßig deaktivierte Buttons ein. Ein Kontakt zu den Servern der Betreiber Sozialer Plattformen erfolgt nicht. Erst wenn der Nutzer sie aktiviert (mit dem zweiten Klick) fließen Daten. So kann jeder seine Daten und damit seine Privatsphäre beim Surfen im Internet aktiv und besser schützen als das bisher der Fall war. heise stellt den Code der 2- Klick-Buttons mit einer Open-Source Lizenz unter folgendem link zur Verfügung: http://www.heise.de/extras/socialshareprivacy/ und freut sich über eine Nachricht an 2klickheise@.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>